BEAUTY Messe Düsseldorf 2019

March 31, 2019

Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon mal auf die Beauty Messe in Düsseldorf wollte.
Ich erinnere mich noch, wie neidisch ich früher auf alle war, die dort hingehen konnten, da man dazu Fachbesucher sein muss, und ich war ja bis 2014 noch Reiseverkehrskauffrau.


Die letzten Jahre kam mir leider immer was dazwischen, aber dieses Jahr konnte ich endlich meine jahrelange Neugier auf die Messe befriedigen.

 

 

 

 

Ich bin am Freitag früh von Tegel nach Düsseldorf geflogen, und habe mir einen Rückflug für den selben Abend gebucht (die Messe geht bis 18 Uhr).

Das Ticket für die Beauty berechtigt zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, und der Bus 896 fährt vom Flughafen direkt zur Messe.

Alles super bequem und schnell.

 

Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass ich gleich zwei nette Kolleginnen auf der Messe getroffen habe.

 

Christiane Haller lebt zwar auch in Berlin, aber da sie auch viel international arbeitet, schaffen wir es nur selten, uns mal zu treffen. 

Da sie auf der Messe am Stand von Beni Durrer gearbeitet hat, habe ich mir die Gelegenheit für einen kleinen Plausch dann natürlich nicht entgehen lassen. 

 

 

 

 

Die liebe Wencke Dittrich kenne ich über Facebook schon ein Jahr, aber da sie aus Witten kommt, hatte sich ein Treffen bisher leider nicht ergeben.

Sie hat beim Beauty Make-Up Award teilgenommen, und ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, sie ein wenig anzufeuern.

Leider hat sie es nicht unter die ersten drei Plätze geschafft, obwohl sie für mich definitiv zu den Favoriten gehört hat.

 

Hier findet Ihr nähere Infos zum Wettbewerb, den Teilnehmern und Gewinnern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was meinen Eindruck von der Messe selbst angeht, so muss ich leider sagen, dass ich mir mehr davon versprochen habe.

Für Make-Up Artists waren eigentlich nur folgende Stände wirklich interessant:

 

1. Beni Durrer (da kann ich aber auch in Berlin vorbeifahren, oder einen der sogenannten Händlerabende nutzen)

2. Kryolan (ebenfalls in Berlin vertreten und dort gibt es auch im Laden für Profis 20% Rabatt)

3. Backstage Make-Up 

4. Inglot 

 

 

Der Rest der Messe richtet sich mehr an Nageldesigner/innen und Kosmetiker/innen.

Es gab eine ganze Halle nur für Nageldesign! Glitzersteinchen, Gel, Kleber, Feilen.....  

 

Meine Ausbeute hat sich daher auch in Grenzen gehalten:

 

 

 

Backstage: Brow Butter, Pinsel B45 - Crease Fader, B23 - Wimperndefiner

Inglot: Duraline, extra kleine Wimpernzange, Faces Eyes Body Highlighter (gab es zum Kauf dazu)

Kryolan: High Gloss Cherry Blossom (hab ich gewonnen, nicht gekauft)

diverse Gesichtsmasken und zwei kleine Pumpfläschchen zum Abfüllen von z.B. Pinselreiniger und Alkohol   

 

Nicht auf dem Bild: mein vermutlich neues Lieblingstuch aus Halle 13 - eine Halle nur für Schmuck, Schuhe, Taschen und Tücher. Leider habe ich diese wunderschöne Halle viel zu spät entdeckt und hatte daher dort nicht mehr genügend Zeit, um alles zu sehen. 

 

 

Gastronomie:

 

Mein Mittagessen bestand aus einem Salat und einem Muffin und hat mich stolze 15 Euro gekostet.

 

 

 

 

 

Mein Fazit: es war ein interessanter Tag, aber ich würde für die Messe nicht extra noch einmal anreisen.

Vielleicht lohnt es sich eher, wenn man das Kombi-Ticket von Beautymesse und Tophair (Haarstylingmesse) bucht. Diese war jedoch nur am Samstag und Sonntag, nicht am Freitag. 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

October 30, 2018

November 12, 2017

January 26, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Peggy Passehl Make-up Artist - Sandstrasse 52 - 13593 Berlin - mail@peggy-passehl.com - 0176/57870363  

© 2019 by Peggy Passehl

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon