Männer und Make Up

January 26, 2017

Heute hatte ich mal wieder Gelegenheit, ein paar Männer zu schminken.

So richtig maskuline Kerle, die als Industriekletterer arbeiten.

Da habe ich immer so meinen Spaß, denn Männer, die das nicht gewohnt sind, werden dabei manchmal so herrlich verlegen.

Meist fangen sie dann auch an, sich unter Kollegen gegenseitig aufzuziehen.

 

 

 

 

 

Während männliche Schauspieler, Models und auch Politiker es gewohnt sind, sich für Fotos oder Interviews ein wenig aufhübschen zu lassen, werden die „normalen“ Männer schon mal etwas unsicher, wenn ich ihnen mit dem Pinsel näher komme.

Obwohl es ja inzwischen seit ca. 10 Jahren den Begriff „metrosexuell“ gibt, haben viele Männer immer noch Berührungsängste, wenn es um das Thema Kosmetik geht.

 

Dabei sieht man es auf den ersten Blick nicht einmal, dass die Männer von mir ein wenig verschönert wurden.

Lediglich im vorher/nachher Vergleich würde einem wohl auffallen, dass die Haut ebenmäßiger wirkt, Augenringe gemildert sind, und der eine oder andere Pickel verschwunden ist.

Ich bin sozusagen wie Photoshop, nur vor dem Fotografieren und am lebenden Objekt.  

 

Bei Männern kommt natürlich weder Lidschatten und Mascara, noch Lippenstift zum Einsatz (ausser im Bereich Fashion oder Travestie).

Bei Businessportraits, Bewerbungsbildern oder Sedcard Fotos werden einfach nur kleine Rötungen kaschiert, Augenringe abgedeckt und die Haut etwas mattiert, damit man nicht glänzt.

Das erspart dem Fotografen bei der Retusche jede Menge Arbeit.

Ich hatte auch schon einen Bräutigam, der pünktlich zum Hochzeitstag einen großen Mückenstich mitten auf der Wange hatte.

Ein kleiner Griff zum Concealer und *Simsalabim* weg war der Mückenstich optisch.

Man stelle sich vor, die arme Hochzeitsfotografin hätte jetzt extra jedes Foto dafür bearbeiten müssen.

 

Also liebe Männer, wir mögen Euch ja so wie ihr seid, aber für Fotos ist die eine oder andere „Geheimwaffe“ von uns Frauen durchaus sinnvoll.

Und heutzutage sind in vielen Produkten auch noch gute Sachen, wie z.B. ein Lichtschutzfaktor, Vitamine oder Hyaluron (ein körpereigner Stoff, der Wasser bindet und z.B. dafür sorgt, dass wir frisch aussehen).

Ihr müßt also keine Angst haben, dass es Eurer Haut schadet, wenn ihr Euch für ein Fotoshooting mal ein wenig schminken lasst.

Aber für die, die sich so ganz und gar nicht wohl fühlen mit etwas Puder im Gesicht, halte ich hinterher natürlich immer gleich ein paar Feuchttücher zum Abwischen bereit.

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

October 30, 2018

November 12, 2017

January 26, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Peggy Passehl Make-up Artist - Sandstrasse 52 - 13593 Berlin - mail@peggy-passehl.com - 0176/57870363  

© 2019 by Peggy Passehl

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon